WSJT-X, Rig failure, HamLib Error und ICOM-TRX

FT8 ist zu einer „Betriebsart“ geworden, die zunehmend an Beliebtheit gewinnt und auch viele FT4-Signale sind mehr und mehr außerhalb der Conteste zu finden. Viele befreundete OM’s, denen ich beim Einrichten ihres IC-7300 oder IC-7610 half, wollten mit ihrem ICOM schnell in FT8 qrv werden. Doch oftmals weigerte sich WSJT-X trotz richtiger Einstellungen eine Verbindung zum ICOM herzustellen. Mal ging es nur per „Full Reset“ am ICOM wieder, manchmal aber auch gar nicht nicht und ich war mit meinem Latein am Ende. 

Bei der Recherche in verschiedenen Internetforen, war immer wieder der Fehler „Rig failure – hamlib error: IO error while opening connection to rig“ von anderen OM’s berichtet worden. Vorrangig trat das Problem bei ICOM-Transceiver auf und wenn vielleicht auch genutzte COM-Ports von anderen Programmen belegt wurden. Niemand hatte jedoch so richtig eine Lösung parat.

Selbst nutze ich Ham Radio Deluxe seit vielen Jahren und habe WSJT-X daher mit diesem Programm als „Bridge“ verbunden. Sporadisch trat der besagte Fehler auf, dann wieder nicht und man konnte den Grund dafür nie richtig reproduzieren. Mit Ham Radio Deluxe hatte ich seither nie wieder Probleme bei der Verbindungsherstellung zwischen den ICOM’s und WSJT-X. Ham Radio Deluxe ist jedoch nicht gratis und nach einer Testphase von 30 Tagen muss man eine Lizenz kaufen. 

Die Lösung – Omin-Rig

Als Gratis-Lösung funktioniert das Programm Omni-Rig [Download hier] absolut perfekt als „Brigde“ oder eine Art „Verbindungsprogramm“ zwischen dem ICOM und WSJT-X. Es unterstützt auch eine Reihe anderer gängiger Transceiver-Typen und -Marken. 

Omni-Rig ist ein einfaches Tool, welches man von Contestprogrammen oder CW-Skimmer her kennt. Hier gibt man im Reiter [RIG 1] wie gewohnt die Einstellungen seines Transceivers ein und schon geht es los. Der Reiter [RIG 2] kann natürlich auch für einen weiteren TRX eingestellt werden. In WSJT-X muss dann in Settings und im Reiter [Radio] als Rig „OmniRig Rig 2“ ausgewählt werden.

Wie ich feststellte, muss man beim Starten von WSJT-X nach erstmaliger Einrichtung und PC-Neustart Omni-Rig nicht separat starten. Die Einstellungen in WSJT-X im Reiter [Radio] und Rig „OmniRig Rig 1“ reichen für die Verbindungsherstellung zum ICOM aus. 

Über Eure Rückmeldungen würde ich mich freuen…

Hoffe es war hilfreich… 

73 de Ronny DM2RM 😉

18 Kommentare

  1. Pascal

    Das war sogar sehr hilfreich. War genau die lösung für mein Problem. DANKE.
    vy73 de DO1PF

  2. PA3UL

    Thanks for the solution 73! PA3UL

  3. Peter Rivinius

    Hallo Ronny,einen Tag lang habe ich nach einer Lösung dieses Problems gesucht bis ich auf Deine Anleitung gestossen bin. Jetzt geht FT8 mit dem IC-7610 ufb.
    Vielen Dank.
    vy 73 Peter, DL3OH

  4. Klaus DIemer

    Ich hatte das gleiche Problem mit einem Kenwood TS-480. CAT ging nicht, trotz STUNDENLANGEM Probierens. Und OMNIRIG war die Lösung.
    mni mni tnx!!!
    vy 73 de Klaus, DL4UI

  5. Michael Kunz

    Hi, ich habe ein ähnliches Problem. Nur das die Verindung zu IC7300 klappt. Es lässt sich auch alles steuern, allerdigs kommt kein Sendesignal. Andere Betriebsarten mit HRD, Fldigi funktionieren. WSJT-X hat das Problem das kein Signal kommt egal welche Betriebsart. Im WSJT-X funktioniert die Steuerung direkt, über Omnirig oder HRD. Hat jemand noch eine Idee?

    73 de Michael, DD8IU

  6. Helmut Bratschitsch

    Hallo Leidgenossen!
    Ich hatte das gleiche Problem mit „Hamlib error: IO error while opening connection to rig“
    Nach langem Suchen und viel Ausprobieren habe ich die Lösung gefunden:
    Wenn man eine andere Hardware an einem USB-Port anschließt, dann kann es passieren, daß sich die COM-Port Einstellungen ändern. Bei mir passierte es als ich mein neues SDR-Modem in Betrieb nah. Danach konnte JTDX nicht mehr auf meinen ICOM-7300 zugreifen. ☹
    Um dieses Problem zu lösen habe ich dann folgende Schritte unternommen:
    1) Unter Windows den Gerätemanager geöffnet
    2) Anschlüsse (Com & LPT) angeclickt
    3) Bei mir war nur COM4 vorhanden; somit war klar, daß mein SDR-Modem das gleiche COM-Port verwendet als das JTDX
    4) COM4 auf COM5 umdefiniert
    5) Com5 mit rechter Maustaste anklicken und Eigenschaften wählen
    6) Anschlußeinstellungen gemäß den Einstellungen im JTDX (F2) einstellen
    7) Im JTDX als Serial Port dann COM5 auswählen
    Danach hat wieder alles prompt funktioniert!
    Als ich dann wieder das SDR-Modem physisch an die USB angeschlossen habe, wurde automatisch ein neues Com4-Port erschaffen und es gab keine Kollisionen mehr.

  7. Stefan Georgi

    Servus Ronnie,
    habe das gleiche „Hamlib Error“ Problem mit einem IC-7600 und ich habe alles mögliche probiert um dem Fehler einzugrenzen. OmniRig 2.1 installiert und die korrekten Einstellungen vorgenommen. Erhalte Fehler „OmniRig Server not running“. Was ist das? WSJT-X TX funktioniert mit den RIG 1 Einstellungen nicht.
    Danke für Deine Bemühungen.
    73’s de Stefan DJ5YS

  8. DM2RM (Beitrag Autor)

    Moin Stefan,
    versuche die von DX-Atlas, dann sollte es gehen.
    Die neuste Version wird nicht von jedem Programm, wie auch WSJT-X unterstützt.

    Hier der Link: http://www.dxatlas.com/omnirig/

    73 de Ronny DM2RM

  9. Helmut Bratschitsch

    Hallo Miteinander !
    Das grundsätzliche Problem ist die Baudrateneinstellung.
    Die Windowsrechner haben als Default-Einstellung eine Übertragungsrate von 9600b/s. Wenn ihr nun euer Funkgerät auf eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit einstellt, dann kann die Com-Schnittstelle dies nicht erfassen.
    Lösung 1: Die Übertragungsrate beim Funkgerät auch auf 9600 Bits pro Sekunde einstellen.
    Weitere Einstellungen: 8 Datenbits, keine Parität, 1 Stoppbit, keine Flusssteuerung
    Lösung 2: Die Übertragungsrate der entsprechenden Com-Schnittstelle am PC haargenau auf die eingestellten Übertragungswerte des Funkgeräts einstellen.
    Nachteil: Wenn man einmal ein anderes Gerät an die Com-Schnittstelle am PC ansteckt, dann können sich hierdurch wieder die Com-Schnittstelleneinstellungen verändern.
    Viel Spaß und gutes Gelingen,
    Helmut – OE6BHD

  10. DM2RM (Beitrag Autor)

    Hallo Helmut,

    der Fehler tritt überwiegend auf, wenn es zuvor eine erfolgreiche Verbindung unabhängig der Baudrateneinstellung gab.
    In der Vergangenheit trat dieses immer wieder und nicht reproduzierbar besonders bei ICOM-TRX auf. Keine Ahnung warum!?
    Komischerweise auch nur mit WSJT-X, da ich z.B. parallel einige weitere Programme mit einem MicroKeyer III nutze, welche keine Probleme bereiten.
    Vielleicht kann man es aber mit en 9600 Baud mal im Auge behalten.

    73 nach OE 😉

    Ronny DM2RM

  11. Joike Rene

    Das gleiche Problem habe ich mit dem YAESU FT-991A ,
    gibt es da schon eine Lösung,oder ist die oben gnannte auch für
    das Gerät Anwendbar?
    Danke im voraus Rene DO5JKV

  12. DM2RM (Beitrag Autor)

    Moin Rene,
    Omnirig unterstützt auch den FT-991 und dann sollte es auch in gleicher Weise funktionieren.
    Falls du HamRadioDeluxe nutzt, kannst du dieses auch nutzen.
    Als Rig wählst du dann HamRadioDeluxe aus und tippst als IP-Adresse 127.0.0.1 ein.
    Das arbeitet dann wie bei Omnirig als „Vermittler“ zwischen WSJT-X und dem TRX.

    Viel Glück und 73
    Ronny DM2RM

  13. Joike Rene

    Besten Dank für die Information .
    Ich werde mich gleich darüber her machen und das ganze Ausprobieren .

    Rene DO5JKV

  14. Helmut Bratschitsch

    Alternativ setzt Ihr bei euren Transceivern die Verbindungsgeschwindigkeit von eurem USB-Port auf 9600 Baud, 8 Datenbits, 1 Stoppbit, keine Parität, sowie keine Flusssteuerung. – Das sind auch die gleichen Standard-Grundeinstellungen wie am PC, wenn ein neues Gerät angesteckt wird.
    Wenn nun euer Transceiver mit z.B. höherer Baudrate konfiguriert ist, so kann dies der PC nicht lesen.
    Wenn ihr unbedingt mit höherer Baudrate werken wollt, dann müsst ihr in den Geräteeinstellungen -> Gerätemanager -> Anschlüsse (Com & LPT) für das entsprechende Port die Anschlusseinstellungen mit den gleichen Parametern wie in eurem Transceiver konfigurieren.
    Gutes Gelingen,
    OE6BHD – Helmut Bratschitsch

  15. Jens

    Genau das ist schon länger meine Problematik gewesen.
    Deine Lösung ist so einfach wie genial.
    Ich bin bisher nie auf die Idee gekommen in dem Feld etwas anderes als meinen IC-7300 auszuwählen.
    Danke für Deine Mühe und Deinen tollen Beitrag.
    Ich werde ihn die Tage auf meiner Webseite http://www.freefall.de verlinken.

    73 de DL7JU Jens

  16. DM2RM (Beitrag Autor)

    Moin Jens,

    besten Dank für die Rückmeldung. Freue mich wenn es geklappt hat.
    Leider hat nicht jeder HamRadioDeluxe o.ä. als „Zwischenprogramm“, denn das wäre auch eine alternative Lösung. Aber Omnirig ist kostenlos und funktioniert recht gut.
    Neue TRX könnte man sogar selbst einrichten, indem man beispielweise bei den ICOM’s eine ini-Datei in Hinblick auf die CI-V-Adresse einfach kopiert und anpasst.
    Neuere Versionen von Omnirig funktionieren leider nicht.

    73 und HNY

    Ronny DM2RM

  17. Pingback: WSJT-Z ein WSJT-X mit sinnvollem Mod - DL7JU

  18. Thorsten DG3KBQ

    Ich habe die Pollzeit auf 4 sek heraufgesetzt. Die Pollzeit kann auch zu kurz sein und muss variiert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.