IC-7610 und HDSDR

Mit dem letzten Firmware-Update 1.20 des IC-7610 wird dieser nun zum wahren SDR-Transceiver. Lange haben viele YL’s und OM’s auf diese Möglichkeit gewartet das IQ-Signal auch auf dem PC zu nutzen. Obwohl die UBS2-Buchse am IC-7610 eine USB3.0-Schnittstelle ist, kann man auch mit den herkömmlichen USB2.0-Kabeln diese nutzen. Zwar ist der Datendurchsatz nicht so hoch, aber bislang konnte ich keine Probleme mit HDSDR feststellen.

Vorbereitungen für HDSDR

<<Hier>> laden wir uns zunächst den benötigten EXTIO-Treiber für den IC-7610 herunter, den wir für HDSDR benötigen. Das Programm HDSDR kann <<hier>> heruntergeladen werden.  Dann verbinden wir den IC-7610 mit einem USB-Kabel mit dem USB-Anschluss USB2 und dem PC. Ihr habt nun 2 USB-Verbindungen, wenn ihr auch die interne Soundcard eures IC-7610 verwendet. Im Geräte-Manager eures PC’s sollte nun unter „Audio, Video und Gamecontroller“ der „ICOM Virtual Audio Driver“ angezeigt werden. Nun sind alle Voraussetzungen zum Start von HDSDR vorhanden.

Start von HDSDR

Beim Start von HDSDR wird anfangs nach dem Treiber  ExtIO_IC7610.dll gefragt. Ihr sucht dann den Ordner mit diesem Treiber (nach dem Entpacken und installieren des Treibers) und wählt selbigen aus. Dann sollte HDSDR starten. Unter „Bandwidth“ wählt ihr nun in Abhängigkeit eurer Soundcard 48000Hz. 

Beim Klicken auf die Schaltfläche „EXTIO“ erscheint folgendes Fenster, in dem ihr Anpassungen der Bandbreite (Sampling Rate) in HDSDR vornehmen könnt, aber es können auch einige Schalthandlungen am IC-7610 vornehmen, die sich selbst erklären, denke ich. 

HDSDR im Einsatz

Es ist nun möglich im DUALWATCH Modus 3 Frequenzen gleichzeitig zum empfangen. Zwei direkt über den IC-7610 und eine weitere Frequenz über HDSDR, die man im Wasserfall des Programms bequem anklicken kann. Es ist eine gelungene Sache, auch wenn man die Latenz beim Empfang mit HDSDR außer Acht lässt. Mit einem USB3.0-Kabel könnte sich dieses noch verbessern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.