160m-Band-Erweiterung für die FD-4

Ich wollte in den Wintermonaten etwas Betrieb auf dem 160m-Band machen. Anfangs wollte ich einen Langdraht von 41,5m mit 9:1 Unun am Tower anbauen. Platz wäre genug, doch der Wirkungsgrad mit dem Unun wäre auch nicht das Optimum. Da ich den Langdraht auch nur in eine Richtung und fast parallel zur FD-4 spannen müsste, wäre es vielleicht auch zu gegenseitigen Beeinflussungen gekommen.

So entschied ich mich eine Erweiterung für die FD-4 zu testen.Die Idee dazu fand ich auf www.mods-ham.com und das nötige Marterial hatte ich im Baumarkt schnell eingekauft. Ich verwendete 25m 0,75mm² Kuperdraht und wickelte diese auf ein 50mm KG-Rohr (Abflussrohr oder Fallrohr). Die Verlängerungsspule soll etwa 150 bis 200µH haben und laut Berechnungen mit einem Tool auf www.b-kainka.de müssten etwa 150µH zusammengekommen sein.fd-4_mod_160m_4

Meine Verlängerungsspule hatte ca. 150 Windungen und der Durchmesser plus Isolierung beträgt 54mm. Länge der Verlängerungsspule beträgt etwa 400mm.

Am Ende der Spule habe ich etwa 6m Antennenlitze zum Abstimmen angebracht. Das Abstimmen ging dann relativ schnell und ich habe meine FD-4 nun auf den CW- und Digi-Mode-Bereich abgestimmt. Das SWR ist bei 1840kHz zwar 2,3, aber mit dem Tuner des TRX lässt sie sich gut abstimmen. Es ist zwar nicht die perfekte Lösung, doch so kann ich vorerst ohne großen Aufwand auf dem 160m-Band qrv sein.fd-4_mod_160m_2Nach den ersten Tests und einer Menge QSO´s auf dem 160m-Band bleibt festzustellen, dass die Erweiterung funktioniert. In JT65 klappte es zumindest innerhalb Europas schon mal ganz gut. Selbst A6 konnte gut gehört werden, aber der OM hatte auch in JT65 mit High-Power gearbeitet. Doch war kein rankommen, weil viele andere Stationen mit etwas besseren Antennen mehr Glück hatten als ich.

160m_jt65_fd4mod

 

 

15 Kommentare

  1. Michael

    Hallo Ronny
    wie ist das SWV bei deiner FD 4.? Ich habe eine Stewelle auf 80m 1:2,2
    auf 40m 1:2,2 nur auf 18 Mhz 1:1,4. Ich hatte mit dem Kurbelmast immer super SWV 1:1,2 auf allen Bänder außer 15m. Habe ich den Balun zu dicht am Tower ? Auf dem Bild sieht es aus als wenn Du deine auf Abstand hast ?

    73 Michael

  2. DM2RM (Beitrag Autor)

    Moin Michael,
    ich habe einen kleinen Ausleger mit einem Vierkant-Alu-Rohr angeschaubt.
    Zu dicht sollte der Balun nicht am Tower sein. Der Tower wirkt dann wie zusätzliches Element zur FD-4.
    1:2,2 ist schon recht hoch.
    Der FB-33 verstimmt sich bei mir auch, wenn die Beam-Elemente parallel zur FD-4 sind.
    Das bekommt man nur mit höheren Abständen hin.
    73 de Ronny

  3. Michael

    Hallo Ronny ,
    Mein Fb 33 ist jetzt okay wenn ich den Beam drehe verändert sich lediglich das 10m Band gering der Rest bleibt. mir ist aber aufgefallen das ich das SWV einfach mal so ändert ohne das man was macht.ich meine 15m und 20m . 10m ist geblieben hatte sich aber auch schon geändert. Ich hatte Dir noch nicht mitgeteilt das ich den Beam abgstimmt bekommen habe, alle Sperrkreise auseinander und gereinigt,zusammengebaut und super, es war noch der Sperrkreis Reflektor und Direktor vertauscht. Ich arbeite ohne Balun.14MHz Bandmitte 1:1,2,15m Bandmitte 1:1:1,3 Bandende 1:1,8 10m Bandmitte 1:1,2 Ende 1:1,4
    hast Du ein besseers SWV als 1:1,8 auf 40m und 80m
    das Antennenkabel hatt ich im inneren des Mastes verlegt wirkt sich das negativ aus ?

    Michael

  4. DM2RM (Beitrag Autor)

    Moin Michael,
    die FD-4 hat in der Bandmitte 1:1,6 auf 80m und auf 40m 1:1,4. Habe dazu auch 70m Koax bis zum Speisepunkt.
    Das Kabel durch den Mast ist wohl nicht besonders schlimm würde ich jetzt sagen. Gibt ja keine Beeinflussung….
    73 de Ronny

  5. Michael

    Also kann es nur der zu geringe Abstand zum Tower sein was das sehr hohe SWV verursacht. Denn wie ich schrieb hatte ich mit meinem Kubelmast keine Probleme da war der Balun auch dicht dran.Eines ist noch anders der eine Schenkel ist nicht mehr in einer Line ich habe jetzt vom Hausdach her abgespannt in 12m First-Höhe ist aber bis zum Isolator reichlich Schnur ca 8m.

  6. Michael

    Hallo Ronny

    Ich habe gestern noch einmal gemessen mit dem MFJ 259b. Am Antennenpunkt nichts geändert nur etwas das längere Ende straffer gezogen.Höhe 12m Balun am Mastkopf.Wasser wird wohl nicht im Balun sein ?
    3,42 Mhz = 1:1,0 /3,6 = 1:1,7 3,66 MHz = 2:1 je höher je schlechter.
    7 MHz = komplett 2,4
    14,150 Mhz = 1:1,6 /14,350 Mhz = 1:1,7
    18,100 Mhz = 1:1,3 /18,165 Mhz = 1:1,2
    28,500 Mhz = 1:1,8 /29,500 Mhz = 1:1,1

    73 Michael

  7. DM2RM (Beitrag Autor)

    Bei einer Antenne wie der FD-4 wirst du nicht überall das optimale SWR erreichen. Höhe und Bodenverhältnisse beeinflussen natürlich die Antenne auch. Schau mal nach dem SWR auf den restlichen Bändern bis auf 10 + 21 MHz. Aber ich glaube nicht an Wasser im Balun.

  8. Michael

    Ich hatte auf 40m schon 1:1,1 vieleicht ist der Balun zu hoch bei 12m und die Enden hängen etwas ,sollte gerade sein ?Ich hatte mit meinem Kurbelmast vorher bis auf 15m alles unter 1:1,7. Ich werde mal mit der Höhe probieren
    1.Balun weg vom Mast
    2. Balun etwas tiefer und die etwas wagerechter die Antenne.

  9. Michael

    Hallo Ronny
    wenn es nicht zu toll schnee gibt werde ich heute probieren. Ich habe mal ausführlich gesucht nach dem besten SWV.
    40m bei 7,77Mhz 1:1,0 / 7,0 Mhz 1:2,4 / 80m bei 3,37Mhz 1:1,2 / 3,6Mhz 1:2,2 / 20m bei 15,6Mhz 1:1,4 / 10m bei 29,4Mhz 1:1.8

  10. Michael

    Hallo Ronny

    Kannst Du mir von Deinem Mast eine Nahaufnahme schicken wo ich den Balun sehen kann und die Stelle wo das Antennenkabel am Mast befestigt ist ?

    Michael

  11. DM2RM (Beitrag Autor)

    Das Kabel hängt runter bis zum unteren Segment und dort habe ich es bis unten befestigt.

  12. Michael

    wie weit ist der Balun vom Mast weg ? Wie tief oder hoch hängt der Balun ?

  13. DM2RM (Beitrag Autor)

    Der Balun ist etwa 30cm vom Mast weg und hängt jetzt knapp 10m hoch.

  14. Michael

    Danke für die Info, ich werde demnächst mir den MFJ 259b vom Club borgen und mal SWV messen.Es gibt sicher bessere Drahtantennen.Aber eine andere Antenne kommt wohl noch nicht in Frage.Denn eine andere Antenne braucht Anpassung am Mast (Tuner)sehr teuer ?
    Bis dann
    Michael

  15. Alex

    Hallo MIchael
    das mit der FD-4 hab ich auch mal so gemacht, dann hab ich eine Moregain Antenne gebastelt aus Materialen aus dem Baumarkt
    https://www.funkamateur.de/tl_files/downloads/hefte/2011/HB9ACC_Morgain-Funktionsweise.pdf

    Diese ist genauso lang wie die FD-4 nur halt mit einem 1:1 Balun und sie geht sehr gut für 160m und 80m
    73 Alex

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.