Willkommen im Blog von DL5SZB

Mitte der 80er Jahre hatte ich meine ersten Kontakte zum Amateurfunk. Ein Lehrer an meiner Schule machte mir dieses Hobby interessant, da man mit einfacher Technik hochfrequente Signale in Töne und Information umwandeln konnte. Somit wurde ich Kurzwellenhörer (SWL – short wave listener)  für die Amteurfunkbänder und ich experimentierte mit verschiedenen Antennenbauformen und konnte Stationen auf der ganzen Welt in Telegrafie und Sprechfunk empfangen. 1988 habe ich dann mit 15 Jahren meine Amateurfunklinzenz erworben und konnte an der Klubstation Y34ZB in Güstrow unter meinem Rufzeichen Y34XB meine ersten eigenen Verbindungen (QSO) zu Stationen in der ganzen Welt herstellen.

teltow215c1

Die Welt kam ein Stückchen näher in einem Staat, wie der DDR, welche seine Bürger in seiner Freiheit einschränkte.

Nach der „Wende“ in Deutschland erhielt ich dann mein neues Rufzeichen DL3SXB. Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wies mir später das Rufzeichen DL5SZB zu, welches ich nunmehr nutze.

Nachdem ich meinen Wohnsitz aus beruflichen Gründen nach Hamburg verlagerte und ich keine Antennen an meinem neuen Standort  installieren konnte, verlor ich die Freude an diesem Hobby und das Interesse am Amateurfunk.

Mittlerweile gibt es leistungsfähige platzsparende Antennen und ich konnte wieder eingeschränkt auf Sendung gehen.

Nach fast 10 Jahren Pause ging es wieder los….

vy 73´s de Ron DL5SZB

%d Bloggern gefällt das: