VK0EK – logged!

 

Nach den DXpeditionen von VP8STI und VP8SGI folgte nun gleich danach VK0EK (Heard Island). Nachdem die MS Braveheart die Crew von VP8STI/VP8SGI auf den Falkland Inseln absetzte ging es nach Kapstadt und dort ging die neue Crew von VK0EK an Bord. Unterwegs war diese Crew schon von der MS Braveheart QRV und ich konnte sie auf 30m als ZL/ZS9HI/mm in CW arbeiten. Auf der Webseite von VK0EK konnte man unter www.vk0ek.org die Route der MS Braveheart verfolgen. Vom 23. März bis zum 10. April 2016 ist VK0EK von Heard Island aktiv und die Bändern broddeln wieder im Pileup.

In den letzten Tagen während die Crew von VK0EK die Antennen errichtete waren sie anfänglich auf 80m bis 30m zu hören. Doch de Signale waren bedingt durch nicht optimale Ausbreitungsbedingungen sehr leise. Es schien wirklich schwer ein Signal im DQRM auszumachen. Am 26. März konnte ich dann endlich auf 30m etwas aus dem Getümmel hören und versuchte mit ins Pileup zu begeben. Zeitgleich hörte ich in 80m und 40m rein, aber die Signale blieben weiterhin schwach. Weit nach Mitternacht kurz vor Aufgabe, weil VK0EK immer leiser wurde versuchte ich mein Glück auf 80m. Nach einige Male rufen traute ich meinen Ohren nicht. „DM2RM 5NN 5NN“ hörte ich aus dem Rauschen. Nach 5 Stunden dachte ich schon, dass die Müdigkeit mir einen Streich spiel, aber nachdem ich mit „R R 5NN 5NN TU“ antwortete kam ein „DM2RM TU…“ zurück. Ich konnte es immer noch nicht fassen und als ich die Webseite von VK0EK aufrief erschien kurze Zeit danach der Hinweis wie oben im Bild.

Ein Neues DXCC und dann noch #5 der „Most Wanted“ und dann noch auf 80m… Kann es immer noch nicht glauben. 😀

Nun kann man es erst einmal ruhiger angehen lassen. Vielleicht ergibt sich noch ein neuer Slot / Band / Mode in den nächsten Tagen und es wird sicher noch unruhig in den nächsten Tagen auf der kurzen Welle bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: